Logo UAB KERSCHENBAUER
Anreise

Buchen

Anrufen

Wetter


Milch- und Forstwirtschaft

Milchwirtschaft

Wir sind mit "Leib und Seele" Bauern. Unseren Bauernhof bewirtschaften wir im Vollerwerb. Der Hof umfasst eine Größe von 26 ha, davon 14 ha Wald und 12 ha landwirtschaftliche Nutzfläche. Diese Nutzfläche reicht aus um im Durchschnitt 20 Stück Rindvieh zu versorgen. Davon sind 8 bis 10 Stück Milchkühe und der Rest Jungvieh. Im Jahr liefern wir ca. 50.000 kg Milch an die Molkerei. Die Milch kommt direkt von der Kuh in den Milchtank, sie wird auf 6 Grad heruntergekühlt und jeden zweiten Tag an die Molkerei geliefert.

Unsere Schweine sind wichtige "Allesfresser" und liefern nebenbei schmackhaftes Fleisch. Hasen beleben den Hof und fallen mit einer herrlichen Gier über die Gemüsereste aus dem Garten her.
Und was wäre ein Bauernhof ohne Katzen? Die Mäuse hätten Kirtag und würden uns das Korn unter der Nase wegfressen und nebenbei sind Katzen außergewöhnlich anschmiegsame Hofgenossen.
Ku00fche im Sommer

uab_kerschenbauer--article-73-0.jpeg

uab_kerschenbauer--article-75-0.jpeg

uab_kerschenbauer--article-333-0.jpeg

uab_kerschenbauer--article-334-0.jpeg

uab_kerschenbauer--article-332-0.jpeg

Waldwirtschaft

Der Wald ist ein wichtiger Erholungsraum. Er braucht eine intensive Pflege damit er gut wächst und ist außerdem eine wichtige Einnahmequelle. Beim Holz gibt es viele Qualitätskriterien, z. B.: Wie ist das Holz gewachsen? (viele Äste, gerade, krumm, Zwiesel...) u.v.m. Der Holzpreis ist marktabhängig. Die Franz(en) erzählen euch gerne mehr darüber! Vielleicht plaudern sie dabei auch ihre Schwammerlplätze aus, das ist nämlich eine große Leidenschaft der beiden.
Im Spätherbst und in den Wintermonaten ist Zeit um sich um den Wald zu kümmern. Als Nebenprodukt fällt Brennholz an. Damit heizen wir unser Bauernhaus und unser Gästehaus, kochen damit auf dem Holzherd, räuchern unser Schweinefleisch und backen duftendes Bauernbrot.
Forstwirtschaft

Forstwirtschaft